Parkplatz eines Krankenhauses partiell eingestürzt

In Neapel ist letzte Woche ein Teil des Parkplatzes eines Krankenhauses eingebrochen und hat mehrere Fahrzeuge mitgerissen. Die Stromversorgung in dem Krankenhaus wurde kurzzeitig unterbrochen. Aufgrund fehlender Strom- und Wasserzufuhr mussten einige Gebäude geräumt werden. Räumungen, Evakuierungen oder ähnliche Szenarien haben einen großen logistischen Aufwand zur Folge, welcher detailliert zu planen ist. 

Dieses Ereignis führt sicher auch Ihnen erneut die Wichtigkeit von Krankenhausalarm- und Krankhauseinsatzplänen vor Augen. Durch diese sind Sie in solchen oder ähnlichen Krisensituationen schnell handlungsfähig und können einen reibungslosen Ablauf gewährleisten. Neben einer gesetzlichen Verpflichtung zur Vorsorge, zählt auch der Schutzgedanke gegenüber Patienten, Mitarbeitern und aller anderen Personen, die sich im Krankenhaus aufhalten, zu den Gründen eine Alarm- und Gefahrenabwehrplanung vorzunehmen. 

Wir bieten Ihnen das Konzept, um optimal auf Krisensituationen vorbereitet zu sein. Dazu gehören Datenerhebungen, Risikoanalysen und Gefährdungsbeurteilungen sowie Führungs- und Alarmierungskonzepte für das Gefahrenabwehrmanagement. Mit Hilfe von szenarioorientierten flächendeckenden Notfallplanungen in Form von individuellen Checklisten sind alle Ihre Mitarbeiter auf kommende Ereignisse vorbereitet.

Wir stehen Ihnen jederzeit zur Seite! Kontaktieren Sie uns! 

Quellen:

https://www.spiegel.de/panorama/neapel-in-italien-gigantisches-loch-vor-krankenhaus-aufgetan-a-4cf203ad-4bb1-491b-97d5-059cd53f2387